Nachrichten 
15.03.2021

1.700 Jahre freier Sonntag: starker Auftakt zum Jubiläumsjahr

Standbild aus dem Video-Statement von Kardinal Marx. Zum Video geht es hier.

Über 1.000 Gäste im bundesweiten Livestream, mehr als 20 KAB-Gottesdienste in der Erzdiözese, Statement des Kardinals, breite Berichterstattung: Zum Jubiläum am 03.03. haben KAB und Allianz für den freien Sonntag einiges bewegt. Fortsetzung folgt.

Bundesweiter Online-Festakt am 3. März

Da die Corona-Situation ein Zusammenkommen vieler Gäste unmöglich machte, übertrug die Allianz für den freien Sonntag die Festveranstaltung bundesweit im Internet. Über 1.000 am Sonntagsschutz interessierte Gäste waren am Bildschirm dabei. Für die KAB auf dem Podium: Bundespräses Stefan-B. Eirich. Die Festreden hielten der Publizist Prof. Heribert Prantl und der Rechtsanwalt Friedrich Kühn, der die vielen erfolgreichen Klagen zur Verteidigung des Ruhetags Revue passieren ließ. Außerdem gab es prominente Videostatements aus Politik, Gewerkschaften, Kirchen und Wissenschaft.

Hier können Sie eine Aufzeichnung der Jubiläumsveranstaltung am 3. März sehen.

Jubiläumsgottesdienste in der Erzdiözese München und Freising

KAB-Gruppen und -Präsides verschafften dem arbeitsfreien Sonntag in über 20 thematisch ausgerichtete Gottesdiensten und Predigten Gehör. Vielfach waren die Jubiläumsgottesdienste ein ganz besonderes gemeinsames Erlebnis in der Corona-Pandemie, wenn auch unter Beschränkungen. So etwa die Predigt von KAB-Diözesanpräses Michael Wagner in Altenmarkt. Eine Auflistung der beteiligten KAB-Gruppen und der Termine finden Sie hier. Weitere Gottesdienste sind von März bis September geplant. Gottesdienstbausteine als Anregung zur Gestaltung und passende Flyer zum Sonntagsschutz stehen hier bereit.

Kardinal Marx würdigt Engagement der KAB in Videobotschaft

„Der Schutz des freien Sonntags ist mir wichtig, weil er nicht nur ein kulturelles Relikt aus der Vergangenheit ist, sondern ein starkes Zeichen, dass wir wirklich unsere Arbeitswelt, unsere Lebenswelt einmal in der Woche unterbrechen“, so der Erzbischof. Der Sonntag sei „im wirklich tiefen Sinne eine Unterbrechung, die uns aufmerksam macht für die großen Möglichkeiten des menschlichen Lebens“. Das Statement war unter anderem beim bundesweiten Online-Festakt der Sonntagsallianz am 3. März zu sehen.

Hier geht es zum Video-Statement von Kardinal Marx.

Presseberichterstattung

Vor allem in Zeitungen und im Hörfunk wurde breit über das historische Jubiläum und das Anliegen des Sonntagsschutzes berichtet. Am 3. März beispielsweise auf der Startseite von Spiegel.de und auf der Titelseite der Süddeutschen Zeitung. KAB-Diözesanpräses Michael Wagner war im Bayerischen Rundfunk auf B2 und B5 aktuell zu hören. Eine gekürzte Textfassung des Beitrags steht auf der Website des BR. Die Münchner Kirchenzeitung berichtete in der Ausgabe vom 28.02. ganzseitig über das Engagement der KAB und der Allianz für den freien Sonntag. In der Sendung „Treffpunkt KAB“ im Münchner Kirchenradio hatte zuvor Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger zum freien Sonntag Stellung genommen.

Weitere Planungen

Weitere Aktivitäten der KAB werden bundesweit ganzen Jahr 2021 stattfinden, mit einem weiteren Höhepunkt am 3. Juli. Dies ist der Tag, an dem das Edikt Kaiser Konstantins zum arbeitsfreien Sonntag im Jahr 321 n.Chr. verkündet wurde. Nähere Informationen folgen!

 

Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

2021 ist nicht nur das Jubiläumsjahr für den erstmals gesetzlich geschützten arbeitsfreien Sonntag. Vor allem ist es auch das große Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Beide Jubiläen gehen auf Edikte des römischen Kaisers Konstantin im Jahr 321 n. Chr. zurück. Mehr Informationen zum Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ #2021JLID und zu den in Bayern geplanten Veranstaltungen erhalten Sie hier: Website des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Jüdisches Leben

 



Weitere Artikel der Rubrik Aktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 1-2021: "Hoffnung - Zuversicht - Auferstehung"

Veranstaltungen