Beratung bei Konflikten und Mobbing am Arbeitsplatz

bei der Betriebsseelsorge der Erzdiözese München und Freising

Unser Angebot

Konflikte – Überlastung – Arbeitsplatzverlust – berufliche Neuorientierung – sexuelle Belästigung - Mobbing? Wir unterstützen Sie!

Neben dem persönlichen Gespräch ist auch Beratung online oder telefonisch möglich, wenn sie im Bereich der Erzdiözese München und Freising wohnen oder arbeiten:  z.B. im Raum München, Freising, Erding, Landshut, Scheyern, Dachau, Fürstenfeldbruck, Mühldorf am Inn, Ebersberg, Bad Tölz, Wolfratshausen, Miesbach, Rosenheim, Traunstein, im Berchtesgadener Land, Peiting oder Garmisch-Partenkirchen.

Die Beratungsziele werden mit den Betroffenen vereinbart. Mögliche Inhalte der Beratung können zum Beispiel sein:

  • Sich aussprechen können und Entlastung finden
  • Die Situation analysieren, die eigenen Interessen, Ziele erkunden und darauf aufbauend eine Handlungsstrategie entwickeln
  • Eigenes Verhalten reflektieren
  • Stimmige Entscheidungen erarbeiten
  • Gespräche im Betrieb vorbereiten und trainieren (z.B. mit Konfliktgegnern, mit Vorgesetzten, betrieblichen Interessensvertretern, Maßnahmen zur betrieblichen Eingliederung etc.)
  • Ergebnisse von Gesprächen mit Anwalt und Ärzten in die Strategie integrieren
  • Neue berufliche Perspektiven entwickeln

Die Beratung ist vertraulich (Schweigepflicht), kostenlos und unabhängig von Konfession oder Weltanschauung.

Die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch oder per E-Mail. Der Beratungsumfang orientiert sich am Bedarf, ist aber grundsätzlich als Kurzzeitberatung (5-10 Stunden) angelegt.

Was ist Mobbing?

Der Verdacht auf Mobbing liegt nahe, wenn

  • feindselige Angriffe, unfaire Handlungen wiederholt und über einen längeren Zeitraum auftreten und gezielt auf eine Person gerichtet sind.
  • eine gewisse Systematik erkennbar ist.
  • die Isolation und Ausgrenzung am Arbeitsplatz zunehmen.
  • ein Machtungleichgewicht besteht.
  • die Schädigung einer Person, der Verlust des Arbeitsplatzes in Kauf genommen oder angezielt wird.

Mobbing ist eine eskalierte Form von Konflikt, die Betroffene enorm bedroht und belastet und häufig zu Erkrankungen führt. Die bei „normalen“ Konflikten bewährten Handlungsmöglichkeiten greifen hier meistens nicht.

Wir hören zu, geben Informationen, helfen einzuordnen und bieten eine strategische Beratung an, gangbare Schritte zur Veränderung zu finden. Zusätzlich braucht es meistens arbeitsrechtliche, ärztliche und oft auch psychologische Unterstützung.

Kontaktdaten

Betriebsseelsorge der Erzdiözese München und Freising

Standort München

Irmgard Fischer
Betriebsseelsorgerin, Supervisorin (SG)
Konflikt- und Mobbingberaterin
Pettenkoferstr. 8 / 5. Stock
80336 München
Tel. 089 5525 16-35
E-Mail: ifischer@eomuc.de

Standort Rosenheim

Alexander Kirnberger
Betriebsseelsorger
Konfliktberater
Brixstr. 2
83022 Rosenheim
Tel. 0151 2121 5191
E-Mail: akirnberger@ebmuc.de

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Veranstaltungen