HISA - der Sparverein der CWM

HISA-Box

Eines der wichtigsten Projekte der CWM ist HISA (Household Investment and Savings Association). HISA ist ein Sparverein, der nur für Mitglieder einer CWM Ortsgruppe offen steht. HISA ist ein hervorragender Ersatz für das oft fehlende Bankensystem und für Versicherungen.

Wie funktioniert HISA?

Zum Kirchweihfest treffen sich die Mitglieder und stimmen demokratisch über die Regeln der nächsten 12 Monate ab. Wieviel soll jeder wöchentlich ansparen, wieviel Kreditzinsen fallen an, wer übernimmt den Vorsitz, wer darf neu eintreten, etc.

Jeden Sonntag nach der Messe wird die Kasse, die drei Schlösser besitzt, geöffnet. Drei verschiedene Mitglieder der CWM-Gruppe besitzen je einen Schlüssel, was Veruntreuungen verhindert. Die Mitglieder zahlen ihren Sparbetrag ein und erhalten dafür einen Vermerk im Sparbuch.

An jedem vierten Sonntag können Kredite beantragt werden. Hierzu muss ein Bürge aus der Gruppe vorhanden sein und der Grund für den Kredit muss vorgetragen werden.  Danach wird demokratisch abgestimmt, wer einen Kredit bekommt. Beispiele für Kredite sind die Gründung kleiner Unternehmen, wie Wäschereien, Kioske, Catering oder eben für die Ausbildung im organischen Anbau. Kredite für Konsumausgaben sind nicht erlaubt. Privatkredite, beispielsweise für die Reparatur eines Hauses, aber durchaus.

Neben dem monatlichen Sparbetrag wird auch ein Betrag für soziale Zwecke eingezahlt. Die Gruppe kann darüber wiederum demokratisch  verfügen. Bei sozialen Problemen in der Gruppe, wie Unfällen oder Unwetter-schäden, kann daraus geholfen werden. Die Erfahrung zeigt, dass die Erfolgsrate der Projekte sehr hoch ist. Kredite, die aus den Einlagen der Gruppe finanziert wurden, werden nahezu immer zurückgezahlt. Man kennt sich ja persönlich.

Weitere Informationen

Whitepaper „HISA - Sparvereine“ als PDF zum Herunterladen:
Whitepaper HISA.pdf

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Termine