Nachrichten 
04.10.2021

KAB bei der „Langen Nacht der Demokratie“ in München

Das „Demokratie*Rad“ von der Dachterrasse des Werk 3 aus gesehen. Foto: Gerhard Endres/KAB

Gespräche über Demokratie im Riesenrad: Wer am 02.10. im Münchner Werksviertel in die KAB-Gondel stieg, konnte mit Ex-OB Christian Ude, Geschäftsführerin Sibylle Schuster und KAB-Referent Christian Ziegltrum diskutieren. Eindrücke und Fotos.

Die Lange Nacht der Demokratie fand am 02.10.2021 in über 30 Städten und Gemeinden Bayerns statt. Im Werksviertel Mitte in München wurde das bekannte Riesenrad „Umadum“ für eine Nacht zum „Demokratie*Rad“ umfunktioniert, in das man kostenlos zusteigen konnte. Verschiedene Vereine und Organisationen boten in den 27 Gondeln etwa vier Stunden lang Workshops und Diskussionen an.

Einen besonders prominenten Gesprächspartner konnte man zwischen etwa 19:30 und 20:30 Uhr in der Gondel des KAB-Bildungswerks treffen: Christian Ude, zwischen 1993 und 2014 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München. Themenangebot: „Demokratie in der Arbeitswelt – Mitbestimmung im Betrieb“. Eine Art der Demokratie also, an die man bei dem Thema nicht unbedingt als erstes denkt.

„Wir hatten interessante Mitfahrerinnen und Mitfahrer, die viel Persönliches in die Diskussion eingebracht haben“, blickt KAB-Geschäftsführerin Sibylle Schuster zurück. „Nach einer kurzen Themeneinführung und Vorstellung der KAB haben wir unseren Stargast Christian Ude in den Mittelpunkt gerückt und ansonsten dem Gespräch freien Lauf gelassen. Auch für uns Organisierende war es ein sehr bereicherndes Erlebnis, mit ihm im Demokratie-Rad zu fahren. Intern geht ein großer Dank an Gerhard Endres, den Vorsitzenden des KAB-Bildungswerks, von dem die Initiative zur Teilnahme an der ‚Langen Nacht der Demokratie‘ ausgegangen ist.“

„Die Fragen an Christian Ude waren so unterschiedlich wie die Zugestiegenen“, so KAB-Referent Christian Ziegltrum. „Bei der ersten Runde waren es Beschäftigte in der Medienbranche und im öffentlichen Dienst, die bei der betrieblichen Mitbestimmung und bei der Arbeitsplatzsicherheit in ganz unterschiedlichen Situationen waren. Bei der zweiten Runde eine Gruppe junger Lehrerinnen und Lehrer, die vor allem Anregungen wollten, wie sich Demokratie am besten an die nachkommenden Generationen vermitteln lässt.“

Livestreams und Übertragungen zur „Langen Nacht" von beteiligten Kommunen aus ganz Bayern, auch aus München, können Sie hier ansehen: https://www.lndd.de/#Livestreams

 

Fotos

(Alle Aufnahmen: Copyright KAB)

Demokratierad München 2021 KAB

Das Riesenrad "Umadum" in der Abenddämmerung. Die Warteschlange war lang.

 

Auftakt Lange Nacht der Demokratie München

Auftaktveranstaltung zur „Langen Nacht der Demokratie“ im „München hoch5“.

 

Gleich geht's los: KAB-Geschäftsführerin Sibylle Schuster (links) und Christian Ziegltrum vor dem Zustieg.

 

Christian Ude KAB Gondel Lange Nacht Demokratie

Willkommen mit Christian Ude (links) in der KAB-Gondel!

 

Gesprächsrunde 1 von ca. 19:30 bis 20:00 Uhr.

 

Gesprächsrunde 2 von ca. 20:00 bis 20:30 Uhr.

 

Gruppenfoto zum Abschluss.

 

Interview mit Christian Ude nach der Gondelfahrt.



Weitere Artikel der Rubrik Aktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 1-2021: "Hoffnung - Zuversicht - Auferstehung"

Veranstaltungen