Nachrichten 
10.06.2021

KAB München und Freising begrüßt Amtsverbleib von Kardinal Marx

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx. Foto: (c) Erzbischöfliches Ordinariat München (EOM) / Lennart Preiss

Man begrüße die Entscheidung des Papstes zum Rücktrittsgesuch des Erzbischofs, so KAB-Diözesanpräses Michael Wagner in einem Pressestatement. Der Deutschen Bischofskonferenz bleibe so ein fachkundiger und profilierter Sozialethiker erhalten.

Pressestatement im Wortlaut

Zur Ablehnung des Rücktrittsgesuchs von Erzbischof Dr. Reinhard Marx durch Papst Franziskus am heutigen Tage erklärt KAB-Diözesanpräses Michael Wagner:

„Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx abgelehnt. Als Diözesanverband der KAB München und Freising begrüßen wir die Entscheidung des Bischofs von Rom. Der Papst spricht Kardinal Marx sein Vertrauen aus und bekräftigt, dass er dessen Art zu handeln unterstützt.

Als Arbeitnehmerverband sind wir besonders deswegen dankbar, weil der Deutschen Bischofskonferenz mit Kardinal Marx ein fachkundiger und profilierter Sozialethiker erhalten bleibt. Er hat sich als glaubwürdiger und engagierter Bischof gezeigt, der stets für einen gesellschaftsorientierten Blick der Kirche steht. Glaubwürdigkeit in der Botschaft und im konkreten Handeln sind kennzeichnend für ihn.

Für die KAB ist Kardinal Marx Inspirator dafür, dass Glaube und Leben, dass christliche Botschaft und politisches Handeln als zwei Seiten einer Medaille zu betrachten sind. Dabei hat er den konkreten Menschen im Blick, insbesondere diejenigen, die am Rande der Arbeitsgesellschaft stehen. Persönliche Hilfe für diese Menschen sind für ihn wichtig. Notwendig ist für ihn, dass gemeinwohlorientierte gesellschaftliche Strukturen geschaffen werden, die allen Menschen die Möglichkeit zu Teilhabe und Mitwirkung geben. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Seine Perspektive: Die Globalisierung der Märkte müssen durch eine Globalisierung von Solidarität und Gerechtigkeit geprägt sein.

Wir hoffen auch, dass sich unser Erzbischof weiterhin in Wort und Tat kraftvoll einsetzt, wenn es um den Erhalt um den freien Sonntag geht, dessen Erhalt er bisher stets intensiv unterstützt hat.“



Weitere Artikel der Rubrik Hintergründe

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 1-2021: "Hoffnung - Zuversicht - Auferstehung"

Veranstaltungen