Nachrichten 

Der Sonntag ist kein Tag wie jeder andere

Glockengeläut und feierliche Klänge der Musikkapelle Großholzhausen hießen die Wallfahrer auf Schwarzlack willkommen. Glaube und Brauchtum gehören zusammen, mit diesen Worten begrüßte der Kreis-vorsitzende Alfred Hilscher alle Wallfahrer und Mitchristen im Gotteshaus. In einer Welt zunehmender sozialer Kälte und Armut brauchen wir dringend das Gebet und den Beistand der Gottesmutter Maria, der Sonntag ist uns „Heilig“, es ist der Tag des Herrn, der Tag für die Familien und Freunde, der Tag um unseren Christlichen Glau-be zu leben. Auch wolle man die Firmpaten weiter gewinnen, dass sie sich ihrer Firmlinge was Ausbildung, Beruft und Arbeit anbelangt, annehmen und das Firmpa-tenamt dadurch eine Aufwertung erhält. Leiharbeit, es ist ein Unding, zu welchen Konditionen die Menschen, die von Leiharbeitsfirmen vermittelt werden, arbeiten müssen, es ist „Menschenunwürdig“ so Hilscher weiter. Präses Pfarrer Steinberger zelebrierte die Andacht und er fand klare und eindeutige Worte zum Schutz des Sonntags als Grundlage für eine humane Gesellschaft. Der Sonntag – der Sabbat des Christentums ist der beste Beweis, dass Gott den Men-schen nicht nur zu Arbeit und Konsum gemacht hat. Er, der Mensch sollte in Gottes Schöpfung im Einklang mit den Geschöpfen und der Natur unter dem Zeichen der „Nachhaltigkeit“ leben und handeln, so Pfarrer Steinberger. Den weltlichen Ausklang fand diese Wallfahrt in den Gasträumen der Schwarzlack bei einer guten Brotzeit.


Weitere Artikel der Rubrik Archiv

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 2-2020: "Welches System lässt uns leben?"

Veranstaltungen