Nachrichten 
29.01.2021

Hannes Kreller zum ehrenamtlichen Finanzrichter ernannt

Das Finanzgericht München hat Hannes Kreller, den Diözesanvorsitzenden der KAB München und Freising, im Januar 2021 als ehrenamtlichen Finanzrichter berufen. Für die kommenden fünf Jahre wird er dieses Ehrenamt wahrnehmen.

Die ehrenamtlichen Richter*innen sollen sicherstellen, dass auch außerjuristische Überlegungen sowie besondere Erfahrungen, insbesondere auf wirtschaftlichem Gebiet, in ein Urteil einfließen. Hannes Kreller, Diplom-Volkswirt, bringt seine langjährige Erfahrung aus Mandaten in der sozialen Selbstverwaltung und aus der langjährigen beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeit in der KAB mit ein. Vorgeschlagen wurde Hannes Kreller von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen Bayern (ACA).

„Besonders in der heutigen Situation, in der demokratische Errungenschaften in Frage gestellt werden, ist die direkte Beteiligung von Bürgern an gerichtlichen Entscheidungen und damit die Stärkung von Demokratie und Mitbestimmung bedeutsam“, so Hannes Kreller. An jeder Verhandlung der Finanzgerichte nehmen drei Berufsrichter*innen und zwei ehrenamtliche Richter*innen teil. Je ein ehrenamtlicher Richter wird von der Arbeitnehmer- bzw. von der Arbeitgeberseite vorgeschlagen. An den Entscheidungen sind die Berufs- und ehrenamtlichen Richter gleichberechtigt beteiligt.

Die Finanzgerichte entscheiden hauptsächlich über Klagen gegen Bescheide der Finanzämter, der Familienkassen, der Agentur für Arbeit und der Zollbehörden. Häufigster Gegenstand von finanzgeschichtlichen Verfahren ist die Prüfung, ob Steuerfestsetzungen der Finanzämter rechtmäßig sind.



Weitere Artikel der Rubrik Hintergründe

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 2-2020: "Welches System lässt uns leben?"

Veranstaltungen