Nachrichten 

Online-Petition: 100 Euro Soforthilfe im Monat für Arme

Die Tafeln sind geschlossen, die Hilfspakete der Bundesregierung lassen die Ärmsten in unserer Gesellschaft außer Acht. Das muss sich ändern! Unterschreiben Sie hier die Petition der Initiative „Rechte statt Reste“ unter Beteiligung der KAB.

>>> Klicken Sie hier, um die Petition auf der Website Change.org zu unterschreiben. <<<

Forderungen im Detail

Millionen Menschen in Deutschland sind regelmäßig auf Lebensmittelspenden angewiesen: Erwerbslose, Geringverdienende, Alleinerziehende, Flüchtlinge, Rentner*innen und Kinder. Ihr Versorgungssystem aus Lebensmitteltafeln und anderen sozialen Angeboten bricht coronabedingt gerade in sich zusammen. Bedürftige brauchen jetzt sehr schnell zusätzliches Geld für Lebensmitteleinkäufe.

Die Initiative „Rechte statt Reste“, in der die KAB Mitglied ist, fordert 100 Euro zusätzliche Unterstützung pro Monat für alle Menschen in Grundsicherung! #CoronaZuschlag

Statement Christoph Butterwegge Corona-Zuschlag


Weitere Forderung an die Bundesregierung: Die Grundsicherung muss in diesem Jahr grundlegend neu berechnet und erhöht werden, damit der Staat seine Sozialstaatsgarantie wieder voll einlöst. Das Existenzminimum darf nicht von Lebensmittelspenden abhängen! #RechteStattReste

Über die Initiative „Rechte statt Reste“

Die gemeinsame Initiative kirchlicher und gewerkschaftlicher Organisationen tritt für eine bessere staatliche Absicherung des Existenzminimums in Deutschland ein. Mitglieder sind:

  • Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der ev. Kirche Bayern (kda)
  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bayern (ver.di)
  • Diakonisches Werk Bayern
  • Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
  • Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Bayern (KAB)
  • Kath. Betriebsseelsorge Bayern
  • Erwerbslose in ver.di Bayern
  • Kath. Arbeitslosenseelsorge München


Weitere Artikel der Rubrik Aktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm

Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

Veranstaltungen