Nachrichten 
21.06.2021

Neue KAB-Bundesvorsitzende gewählt

Von links nach rechts: Andreas Luttmer-Bensmann, Bundesvorsitzender; Beate Schwittay, Bundesvorsitzende; Stefan-B. Eirich, Bundespräses der KAB.

Beate Schwittay, 59-jährige Theologin aus Köln, ist neue Vorsitzende der KAB Deutschlands. Die Bundesdelegiertenversammlung, oberstes Gremium der KAB, stimmte ferner für den Leitantrag „WERTvoll arbeiten – menschenwürdig statt prekär“.

Köln, 20. Juni 2021. Beate Schwittay aus Köln ist neue Bundesvorsitzende der KAB Deutschlands. Die 59-jährige Theologin und frühere Bundesgeschäftsführerin des Katholischen Deutschen Frauenbunds bildet gemeinsam mit dem Bundesvorsitzenden Andreas Luttmer-Bensmann und Bundespräses Stefan-B. Eirich den Bundesvorstand für die kommenden vier Jahre. Andreas Luttmer-Bensmann und Stefan-B. Eirich wurden bei der Wahl in ihrem Amt bestätigt.

WERTvoll arbeiten in der Zukunft

Der Leitantrag „Für ein christliches Miteinander in der Arbeitswelt! WERTvoll arbeiten – menschenwürdig statt prekär“ wurde am Samstagnachmittag diskutiert und am Sonntagmorgen mit großer Mehrheit verabschiedet. Er ist die inhaltliche Vorgabe für den Kurs der KAB in den nächsten Jahren. Ein Interview zum Leitantrag mit Dr. Michael Schäfers, Referent Politik und Strategie der KAB Deutschlands, sehen Sie auf der Website der KAB Deutschlands.



Weitere Artikel der Rubrik Hintergründe

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 2-2021: Bildung, Corona - ein Flickenteppich

Veranstaltungen