Finissage zur Ausstellung "Kleider machen Leute"

Plakate von CIR (Christliche Initiative Romero / Kampagne für Saubere Kleidung) und FEMNET sowie die "Weltreise einer Jeans" zeigen in der Ausstellung "Kleider machen Leute" die Produktionsketten der Fast Fashion und ein System der Ausbeutung von Mensch und Umwelt.
Dass es anders geht und durchaus umsetzbare positive Beispiele in der Modebranche gibt, möchte die Referentin aufzeigen.
Wir alle können zur Verbesserung beitragen.

Referentin: Monika Stöckl, Dipl-Sozialpädagogin, Referentin bei "Bildung trifft Entwicklung" und Koordinatorin des Wiphala-Projektes in Bolivien

Donnerstag 17. Dezember 2020, 18:30 Uhr bis 20 Uhr
Ort: Bildungszentrum Rosenheim, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim
Eintritt:  frei (Spendenkörbchen)
Zugang barrierefrei
Anmeldung erforderlich bei:
www.bildungswerk-rosenheim.de  | Telefon 08031 23072-10

- Die Durchführung von Präsenzveranstaltungen stehen derzeit coronabedingt unter Vorbehalt

Die Ausstellung und Veranstaltung der KAB findet in Kooperation mit dem Gesellschaftspolitischen Forum Rosenheim und dem Förderverein "Fairtrade-Stadt-Rosenheim" statt.

Die Ausstellung "Kleider machen Leute" wird ab 12. November bis einschließlich 18. Dezember zu den Öffnungszeiten des Bildungszentrums gezeigt (Kernzeit 8 bis 16 Uhr | sowie weitere Öffnungen bei Veranstaltungen)

 
Monika Stöckl  | Referentin bei BtE | Wiphala Projekt

- Die Durchführung von Präsenzveranstaltungen stehen derzeit coronabedingt unter Vorbehalt




Weitere Artikel der Rubrik Veranstaltungen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 2-2020: "Welches System lässt uns leben?"

Veranstaltungen