WIE WOLLEN WIR WOHNEN? Neue Ideen für die Stadt - UTOPIA-TOOLBOX Container

Utopia Toolbox

Bild: Utopia Toolbox

Wie kann leben und arbeiten in der Stadt und Region Rosenheim künfig aussehen? Bei einer Veranstaltungreihe ab dem 27. September 2019 können Sie im Straßencontainer "Utopia Toolbox" Ihre Ideen beisteuern.

Wo gibt es und wie schafft man Wohnraum, den ein "Normalverdiener" noch bezahlen kann? Wie sollen Familien, Rentner, Alleinerziehende und Menschen mit geringeren Einkommen das hohe Mietniveau und die Preise sich noch leisten können? Wie kann überhaupt leben und arbeiten in der Region aussehen?

Diesen Fragen gehen wir im Herbst nach mit dem Projekt "WIE WOLLEN WIR WOHNEN? Neue Ideen für die Stadt".

Gemeinsam mit den Akteuren des Sozialforums Rosenheim konnten wir unter der Federführung der Betriebsseelsorge umfangreiche Aktionen und Programmpunkte zusammenfügen, die zur Diskussion um Lösungswege anregen sollen und dazu bestimmt auch beitragen.

Auftakt-Highlight

Die KAB beginnt den Veranstaltungsreigen bereits am 25. September mit der Ausstellungseröffnung zu "Mehr bezahlbarer Wohnraum in Bayern - aber wie". Die Roll-ups der Friedrich-Ebert-Stiftung werden im Bildungszentrum gezeigt. Harald Zintl von der Kommunal-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung übernimmt die inhaltliche Einführung. Neben der Vorstellung des Gesamtprojekts wird auch Dr. Biehler vom Rosenheimer Forum für Umwelt und Stadtplanung referieren.

Utopia Toolbox Container

Kernstück des Gesamtprojektes ist der CONTAINER von UTOPIA TOOLBOX, der mitten in der Stadt platziert wird. "WIE WOLLEN WIR WOHNEN? Neue Ideen für die Stadt" – das werden auch die Passanten gefragt. Da der Container-Standort zwischendurch gewechselt werden muss, gibt es damit die Gelegenheit, sich an der CONTAINER-UMZUGS-DEMO zu beteiligen! Ein politisches "Gipfeltreffen" über den Dächern der Stadt wird in diesem Reigen natürlich nicht fehlen.

Dank gilt bereits vorab der Erzdiözese München und Freising, die mit der Kunstpastoral einen wesentlichen Aktionspunkt, das 10-tägige "Container-Projekt" inmitten der Stadt, großzügig unterstützt. Ebenso ein besonderer Dank an Pfarrer Sebastian Heindl, der mit der Pfarrei Christkönig (Rosenheim Am Zug) als Veranstalter fungiert und diese Aktion aktiv unterstützt - sowie allen weiteren Mit-Akteuren des SOZIALFORUM Rosenheim, das Alexander Kirnberger (Betriebsseelsorge) und Dr. Michael Schäfert (Kunstpastoral) koordiniert.

Stationen

Der UTOPIA TOOLBOX CONTAINER  macht Station in Rosenheim am Ludwigsplatz (27.9.-2.10.) und bei Christkönig am Kardinal-Faulhaber-Platz (ab 2. 10. bis 6.10) mit div. Themenveranstaltungen; jeweils täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Bei den Befragungen sind wir neugierig auf die Ideen und Anregungen aus Sicht der Passanten.

Da der Container seinen Platz am Ludwigsplatz räumen soll, werden wir am 2.Oktober mit einer "Container-Umzugs-Demo" die aktuellen Herausforderungen der Thematik auf die Straße bringen.

Downloads

Das gesamte Herbstprogramm zur Veranstaltungsreihe finden sie hier:

Flyer: Wohnen Projekt RO 2019-06 -A2_FALTFLY....pdf 

Plakat: Wohnraum Projekt RO Plakat 04....pdf

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Termine