Nachrichten 
31.03.2021

KAB übergibt 8 Laptops für das Homeschooling Geflüchteter Azubis

(v.l. n. rechts): Markus Grill, KAB Diözesansekretär, Alois Wiesböck, KAB-Ortsvorsitzender, Inga Brandmeier und Ruth Burchard, beide Helferkreis und Caritas Ehrenamtskoordination, Vizelandrätin Annette Ganssmüller-Maluche und Ismanings Bürgermeister Alexander Greulich. Auf seinem Handy zu sehen: MdB Bela Bach, die aus Berlin zugeschaltet war.

 

Insgesamt acht Laptops hatte die KAB für das Homeschooling Jugendlicher Asylbewerber in Ausbildung organisiert, die am vergangenen Dienstag dem Helferkreis Asyl in Ismaning übergeben werden konnten.

Die Übergabe unter dem Motto der Aktion „Läpcollect“ der SPD-Bundestagsabgeordneten Bela Bach und Arbeiterwohlfahrt München-Land erfolgte unter Anwesenheit der Stellvertretenden Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche und Ismanings Bürgermeister Alexander Greulich.

Insgesamt 55 gebrauchte Laptops für mehrere verschiedene Projekte bot die Firma Ipsen Pharma der LäpCollect-Aktion der SPD-Bundestagsabgeordneten Bela Bach an. Als offizielle Spende an die Arbeiterwohlfahrt München-Land konnten diese Geräte nun unbürokratisch an Auszubildende weiter gegeben werden. „Ziel war es, in Zeiten von Corona Bedürftigen Schülern und Auszubildenden gerechte Teilhabe an Bildung zu ermöglichen. Unabhängig vom sozialen Status der Familie“, erläutert Bela Bach, die sich kurz bei der Übergabe mobil dazu schaltete.

 

„Wir haben das in den sozialen Medien mitbekommen, so KAB-Diözesansekretär Markus Grill. Dann habe ich zum Telefonhörer gegriffen, Frau Bach angerufen und gleich einige dieser Geräte reserviert. Als lokales Projekt eignete sich vor allem das Ismaninger. KAB-Ortsvorsitzender  Alois Wiesböck und der lokale Helferkreis Asyl und Integration in Ismaning freuen sich sehr. „Für ihre Initiative möchte ich mich nochmals bei der Bundestagsabgeordneten Bela Bach ausdrücklich bedanken“, so Wiesböck. Bela Bach, die nicht persönlich anwesend sein konnte, ließ über das Handy von Bürgermeister Alexander Greulich ihre besten Wünsche übermitteln. Der von der Caritas mit getragene Helferkreis freut sich nun, nach vorher bereits 13 von Ismaninger Bürgerinnen und Bürgern gespendeten Laptops, acht weitere an den Start zu schicken. Auch Ismanings Bürgermeister Greulich lobte die Aktion der Abgeordneten. Vor Ort mit dabei auch stellvertretende Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche, nicht nur als Ismaningerin, sondern auch als Mitarbeiterin im Büro Bach, von wo aus sie die Aktion betreut.

 

Burchard: Ohne wäre das Homeschooling der Asylbewerber in Ausbildung nicht möglich

Die beim Helferkreis nun insgesamt 21 im Einsatz befindlichen Geräte werden von einem Ehrenamtlichen geprüft und wo notwendig noch zurückgesetzt, dann neu aufgebaut und schließlich den jeweiligen Bedürftigen und Azubis aus der Ismaninger Mayerbachstraße übergeben. "Ohne diese Mithilfe bei der Beschaffung dieser jungen Gebraucht-Laptops wäre das derzeitige Homeschooling der Asylbewerber in Ausbildung nicht möglich", erläutert Ruth Burchard vom Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement der Caritas, die zusammen mit ihrer Kollegin Inge Brandmeier den Helferkreis mit betreut. Beide nahmen die acht Geräte auf dem Hof der Ismaninger Tafel entgegen.






Weitere Artikel der Rubrik Aktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 1-2021: "Hoffnung - Zuversicht - Auferstehung"

Veranstaltungen