Nachrichten 
19.11.2020

ZdK-Vollversammlung: KAB bringt Mindestlohn-Petition ein

Am 20. und 21.11. tagt die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Dann stehen die Forderung nach einem höheren Mindestlohn in Deutschland und weitere KAB-Themen auf der Tagesordnung – auf Antrag des KAB-Bundesvorstands.

Auf der zweitägigen Vollversammlung, die in diesem Jahr erstmals aufgrund der Corona-Beschränkungen als Videokonferenz stattfindet, werden gleich drei Anträge des KAB-Bundesvorstandes behandelt.

  1. Mindestlohn: Die KAB fordert die Mitglieder der ZdK-Vollversammlung auf, die Petition der KAB Deutschlands an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu unterstützen. Sie fordert einen armutsfesten Mindestlohn in der derzeitigen Höhe von 13,69 Euro pro Stunde.

  2. Schutz des freien Sonntags: Die KAB ruft die katholischen Laien und Laienverbände auf, „jegliche Aufweichung des Anlassbezugs für Sonntagsöffnungen im Einzelhandel unter Berufung auf die Corona-Krise“ abzulehnen.

  3. In einem dritten Antrag setzt sich die KAB für einen intensiven Diskurs in dem Laiengremium zum Thema „Menschenwürde darf nicht von der Kaufkraft abhängen“ ein. In dem Positionspapier, dass der KAB-Bundesausschuss im Frühjahr dieses Jahres verabschiedet hat, soll ein stärkerer Ausgleich in der Gesellschaft erreicht werden. Unter anderem mit einem bedingungslosen Grundeinkommen, einem gerechteren Steuersystem, einer Finanztransaktionssteuer sowie der Beseitigung von Steuerschlupflöchern.

Soziale Gerechtigkeit sei ein Kernanliegen der Soziallehre der Kirche. In allen Sozialenzykliken werde eine gerechte Ausgestaltung der Löhne gefordert. „Die jüngsten Erhöhungen des Mindestlohns“, so der Bundesvorstand in seinem Antrag an die ZdK-Vollversammlung „gewährleisten keinen armutsfesten Mindestlohn“.

www.kab.de/mindestlohn-petition



Weitere Artikel der Rubrik Aktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

Publikationen

Verbandszeitschrift & Bildungsprogramm
Aktuelle Ausgaben hier herunterladen:

KAB-Mitteilungsblatt 2-2020: "Welches System lässt uns leben?"

Veranstaltungen