KAB Diözesanverband München und Freising e.V.
Nachrichten 

Der Sonntag muss frei bleiben!

Die Warenhäuser Karstadt und Kaufhof wollen mit einer neuen Kampagne den arbeitsfreien Sonntag im Handel abschaffen. Wir bitten deshalb Beschäftigte des Einzelhandels, mittelständische Händler, Kirchengemeinden, Familienverbände, Sportvereine und alle anderen Freundinnen und Freunde des freien Sonntags, diese Petition bundesweit zu unterstützen.

Die KAB in München setzt als Teil der Allianz für den freien Sonntag zusammen mit ihren Partnern ein Zeichen gegen die „Initiative für einen selbstbestimmten Sonntag“ in der die großen Warenhauskonzerne Karstadt und Kaufhof die Abschaffung des Sonntagsschutzes und damit die Änderung des Grundgesetzes fordern.

Zusammen haben wir diese Online-Petition auf den Weg gebracht, welche den Vorständen der Warenhauskonzerne verdeutlichen soll, dass ihre „Initiative“ nichts mit Selbstbestimmung zu tun hat, sondern eine unserer Grundwerte angreift.

Beteiligen auch Sie sich an unserer Online-Petition. Setzten auch Sie ein Zeichen gegen die Kommerzialisierung des Sonntags, gegen Konsum in der Dauerschleife. Setzen auch sie ein Zeichen dafür, dass das Leben nicht nur aus Konsum besteht, dass die Menschen und die Gesellschaft in unserem Land wenigstens einen Tag benötigt, an dem möglichst viele Leute arbeitsfrei haben und sich Familie, Ehrenamt, Hobby, Freunden, Glaube, Sport etc. widmen können.

Zu unserer Petition.